Smiley face

Innovative Software für ein modernes GIS



Forstwirtschaft

Der Virtuelle Wald als Voraussetzung für eine nachhaltige und ökologische Forstwirtschaft – unter diesem Vorzeichen wird gerade in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ein IT-Verfahren in die Produktion überführt, dessen Datenmanagement durch die CPA zur Verfügung gestellt wird.

Kern dieses Verfahrens ist die SGJ3D-Database. Sie verwaltet sämtliche forstlichen Inventurdaten mit mehreren Zeitbezügen, so dass in der Zukunft das kontinuierliche Monitoring der forstlichen Bestände unter Berücksichtigung der Vollhistorie in einem einzigen Programmsystem geschlossen ermöglicht wird. Dabei ist es selbstverständlich, dass die Sachdaten und deren Raumbezug in sich geschlossen in einer Datenbank geführt werden.

Diese aus dem Forschungsvorhaben „Virtueller Wald NRW“ hervorgegangene Technologie wird in Kooperation mit den Projektpartnern RIF Institut für Forschung und Transfer e.V. in Dortmund und dem Institut für Mensch-Maschine-Interaktion (MMI) der RWTH Aachen entwickelt.

Dieser Ansatz ist zugleich die Voraussetzung für die Unterstützung weiterer auf den Inventurdaten aufsetzender Prozesse, z.B. dem Forschungsvorhaben Sentinel4GRIPS für die Klassifikation von Baumarten auf der Basis der Sentinel-2-Daten des Copernicus-Vorhabens der EU.

ClusterWIS



Vernetzung von Akteuren unter den Randbedingungen des Klimawandels




GRIPS-RLP



Großraum Inventur- und Planungssystem Rheinland-Pfalz




Sentinel4GRIPS



Copernicus für die Forstwirtschaft




KlimaWIS.NRW



Klimadynamisches Waldinformationssystem NRW für die Forsteinrichtung




Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
©CPA ReDev GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung