Smiley face

Innovative Software für ein modernes GIS



3D für die Öffentlichkeit

03. Januar 2017 | Siegburg

Die SGJ3D-Produktfamilie hat Zuwachs bekommen. Mit dem SGJ3D-WebGLViewer steht nunmehr eine leistungsstarke Komponente mit einer intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche für die Distribution von CityGML-Daten über Internet-Technologien bereit.

Ein besonderes Kennzeichen dieser auf herkömmlichen Netzwerkbrowsern wie Microsoft Edge, Firefox, Chrome, Opera oder Safari lauffähigen 3D-Viewer-Technologie ist ihre Barrierefreiheit. Für den Betrieb sind weder Plugins oder sonstige lokale Installationen auf den Zielgeräten erforderlich. Neben dem Einsatz auf den üblichen Desktopsystemen wird auch der Betrieb auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets unterstützt.

3D-Stadtmodell

3D-Stadtmodell
(© Landeshauptstadt Düsseldorf)

Schattenwurfanalyse
(© Landeshauptstadt Düsseldorf)

Solarkataster
(© Stadt Luxembourg)

iPad
(© Landeshauptstadt Düsseldorf)

Auch die Fähigkeit zur Führung großer 3D-Datenbestände findet mit dem SGJ3D-WebGLViewer ihre Fortsetzung. Ein hocheffizienter Algorithmus realisiert ein über den Blickpunkt gesteuertes Nachladen von 3D-Daten vom Datenserver und erlaubt so das "Fliegen" über beliebig große und beliebig detaillierte CityGML-Welten. Ergänzt wird diese Eigenschaften durch die Möglichkeiten zur parallelen Führung verschiedener 3D-Modellvarianten mit unterschiedlichen Szenarien und Sachdatenverknüpfungen. Selbstverständlich sind auch Funktionalitäten wie die Adresssuche (z.B. über OSM-Daten), das Setzen von Bookmarks oder das Beschriften von Landmarken, die Auswahl und die freie Definition von Darstellungslayern oder das präzise geodätische Messen im 3D-Modell.

Mithilfe des SGJ3D-Themeneditors können thematische Sichten auf das 3D-Modell aufgeprägt und über den SGJ3D-WebGLViewer der Öffentlichkeit gegenüber präsentiert werden. So z.B. das Solarkataster einer Stadt oder gezielt die Ergebnisse eines Umweltmonitorings.

Auch lässt sich der SGJ3D-WebGLViewer per iFrame-Technologie in fremde Web-Anwendungen einbinden und mit der 2D-Datenwelt synchronisieren. So wird dieser innovative 3D-Viewer mit einfachen Mitteln Bestandteil einer modernen kommunalen 3D-Geodateninfrastruktur.


Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
©CPA ReDev GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung